Zutaten

Für die Currysoße:

  • 2 Mangos
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 1 Limette
  • 5 Esslöffel Öl
  • 4 Teelöffel Currypulver
  • ca. 100 g Tomatenmark
  • 750 ml Brühe
  • Salz, Pfeffer
  • 50 – 100 g Zucker

sonstige Zutaten: 

  • 4 Würstchen 
  • 4 Holzspieße 

Zubereitung

Das Fruchtfleisch einer Mango in kleine Würfel schneiden, die zweite Frucht in etwas größere Würfel für den Spieß schneiden.
Zwiebeln, Knoblauch und Chili-Schote fein hacken. Öl in eine Pfanne geben und die gehackte Zwiebel sowie den Knoblauch darin glasig anschwitzen. Die feingewürfelte Mango dazu geben und kurz mitdünsten lassen. Curry darüberstreuen und unterrühren. Anschließend das Tomatenmark und die feingehackte Chilischote einrühren. Mit Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken.

Jetzt mit Brühe ablöschen und den Limetten-Abrieb sowie den Limettensaft hinzufügen. Alle Zutaten etwa 15 Minuten sanft köcheln lassen und dann zu einer glatten Soße vermixen. 

Die Bratwürste der Länge nach in Streifen schneiden und wellenförmig auf einen Spieß fädeln. Zwischendurch die Mangowürfel nicht vergessen.

Die Currywurst-Spieße auf dem Grill goldbraun braten, die Curry-Mango-Soße darüber geben und etwas Curry darauf streuen.

Viel Spaß beim Nachkochen und natürlich einen guten Appetit!

Tipp: Sollte euch die Soße zu dick sein, könnt ihr noch ein wenig Wasser hinzufügen.

Hier findet ihr passendes Zubehör: